html_5 Home

Bürgergemeinde Laupersdorf

Wie in den meisten Gemeinden des Kantons Solothurn besteht auch in Laupersdorf neben der Einwohnergemeinde eine Bürgergemeinde. Die Bürgergemeinde ist eine Gemeinschaft von Ortsbürgern /innen, die durch Abstammung oder durch Erwerb des Bürgerrechts in Laupersdorf heimatberechtigt sind.
Im Gegensatz zur Einwohnergemeine umfasst die Bürgergemeinde alle in Laupersdorf heimatberechtigten Personen ohne Rücksicht auf ihren Wohnsitz. Gemäss Erhebung durch das Zivilstandsamt leben per 1. September 2012 4216  Laupersdörfer-Bürger, davon sind 448 im Dorf ansässig. Das oberste Organ der Bürgergemeinde ist die Bürgergemeindeversammlung. Als Vollzugsbehörde amtet der Bürgergemeinderat, welcher von der Allmendkommission unterstützt wird.

Als Eigentümerin der Allmend und des grössten Teil des Waldes nimmt die Bürgergemeinde eine wichtige Stellung ein.
Die Allmendfläche beträgt insgesamt 140 ha. Davon werden zirka 68 ha an die Landwirte verpachtet, 34 ha sind bestockte Allmend und 38 ha entfallen auf die „Weid“ im Enerholz, wo jährlich rund 120  Rinder oder/ und Mutterkühe gesömmert werden.

Die Neuverpachtung von Allmendpachtland wird aufgrund des Allmendreglementes vorgenommen.

Die heutigen Aufgaben der Bürgergemeinde gemäss Kantonsverfassung sind:

  • Die Verleihung oder Zusicherung des Gemeindebürgerrechts
  • Die Zweckmässige Verwaltung und Verwendung der Allmenden, Liegenschaften, Fonds und Stiftungen im Interesse und zum Nutzen der gesamten Bevölkerung
  • Die Unterstützung von gemeinnützigen, sozialen und kulturellen Bestrebungen, Einrichtungen und Institutionen. (entsprechend der Finanziellen Möglichkeiten)
  • Die naturnahe Nutzung und Pflege des Waldes zum Wohle der Öffentlichkeit.