html_5 Geschichte

Geschichte und Entstehung

Der Forstbetrieb Laupersdorf ist integriert in die Forstbetriebsgemeinschaft Laupersdorf -Matzendorf. (nachfolgend nur noch FBG genannt) Diese FBG wurde 1991 anlässlich der Pensionierung des Försters von Matzendorf gegründet. Anfänglich teilten sich die beiden Gemeinden aber nur den Revierförster. Im Jahre 1997 erfolgte dann ein engerer Zusammenschluss. Aus dieser Zeit resultiert das noch heutige Zusammenarbeitsmodell unter der Aufsicht einer Kommission bestehend aus je 3 Vertretern beider Gemeinden.

Heute bewirtschaftet die FBG die Wälder der Bürgergemeinde Laupersdorf und der Gemeinde Matzendorf gemeinsam, wobei nach wie vor zwei eigenständige Gemeinderechnungen plus eine Rechung für gemeinsame Geschäfte geführt werden.

 

Personelles

Was sich die FBG teilt, sind festangestelltes Personal und die Fahrzeuge und Maschinen. Fest angestellt im Betrieb sind derzeit:

  • 1 Revierförster in der Funktion als Betriebsleiter
  • 2 Waldarbeiter und
  • 2 Lehrlinge

Diese Equipe erledigt zwischen 40 und 50 Prozent der anfallenden Arbeiten. Die restlichen Arbeiten werden durch zugezogene Forstunternehmen unter Aufsicht und Leitung des Revierförsters ausgeführt.

Besitzesverhältnisse

Die FBG betreut eine Gesamtfläche von 1'304 ha öffentlichem Wald, wobei davon lediglich auf 959 ha Wald, Holz produziert wird. Die Restflächen sind grösstenteils Reservate oder sehr extensiv bewirtschaftete Flächen mit Vorrangfunktion Naturschutz. Die Gesamtfläche öffentlichen Waldes unterteilt sich in:

  • Bürgergemeinde Laupersdorf 698 ha
  • Gemeinde Matzendorf 561 ha
  • Staatswald Lebern 45 ha

Hoheitliche Aufgaben und Privatwald

Ins Aufgabengebiet des Revierförsters fallen zusätzlich die hoheitlichen Aufgaben des Kantons, welche unter anderem auch die Bewirtschaftung der Privatwälder der beiden Gemeinden umfasst.
Die Fläche dieser 82 Privatwälder beträgt nochmals 130 ha. Der durchschnittliche Privatwaldbesitz beläuft sich somit lediglich auf gut 1.5 ha.

Aufgaben, Kompetenzen, Dienstleistungen und Produkte:

Unsere Hauptaufgabe und auch Kompetenz liegt in der fachmännischen Bewirtschaftung und Pflege der uns anvertrauten Wälder. Dabei ernten und verkaufen wir jährlich ca. 6000 – 7000 m3 Holz, was in etwa auch dem jährlichen Zuwachs entspricht. Wir produzieren also langfristig nachhaltig.

Mit vernetzter Denkweise versuchen wir wenn immer möglich, sämtliche öffentlichen Interessen aller am Wald interessierten Kreise unter einen Hut zu bringen. Dies notabene unter Anstrebung eines Gewinns oder minimaler Kostendeckung.

Ferner bieten wir folgende Dienstleistungen an:

  • Unterhalt von Gärten und Pärken
  • Holzvermarktung
  • Strassenunterhal
  • Biotop und Heckenpflege Waldrandbehandlungen
  • Waldführungen
  • Lieferung sämtlicher von uns hergestellten Produkte wie:

    • Brennholz in jeglicher Form in getrocknetem oder frischem Zustand
    • Brennholz-Trockenschnitzel für sämtliche Schnitzelfeuerungen
    • Schnitzel für Tierhaltung
    • Eichenpfähle für Zaunbauten
    • Weihnachtsbäume und Deckreisig
    • Rundholz aller Baumarten ect.ect.